Wie oberflächlich muss ein Mensch sein, sein eigenes Leben einer allgemeinen Wunschvorstellung von „leben“ unterzuordnen?

Ist das Leben nicht zu kurz? Jeder Atemzug ist kostbar – jeder Augenblick sollte vom Wesentlichen getragen werden. Die Sonne, die durch das Fenster ins Zimmer scheint. Kinderlachen – entfernt, aber nachhallend in der Seele. Die Ruhe des Waldes und das Plätschern des Baches. Freundschaft und Liebe, gefüllt mit dem wahren Sinn des Lebens …
… jede Sekunde etwas Besonderes werden zu lassen und zu genießen – schließlich das Leben so zu nehmen, wie es ist und das Beste aus jeder Situation zu machen.

Leben ist, es schätzen zu lernen.

© sly / März’o9

~ von Sly Vossenkaul - Mai 31, 2010.

Eine Antwort to “”

  1. ………auf den Punkt gebracht, mein Engel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: